Multi Werkbank - Umbau auf FESTOOL-CMS, WABECO, INCRA, Vakuum-Spannsys

Multi Werkbank - Umbau auf FESTOOL-CMS, WABECO, INCRA, Vakuum-Spannsystem, GRR-RIPPER selber bauen

In diesem Video zeige ich meine selbst gebaute Multi-Werkbank mit dem nachträglich integrierten Festool-CMS-System und dem nachträglich eingebauten WABECO Bohr- und Fräsständer.
Ich zeige, wie ich den Parallelanschlag (INCRA LS-Positioner) mit wenigen Handgriffen und ohne Schrauben auf der Werkbank fixiere.
Außerdem wird man sehen können, wie der Abläng- und Gehrungsanschlag INCRA Miter Express in den beiden eingelassenen INCRA T-Nut-Schienen zum Einsatz kommt.
Auch zeige ich, wie ich mit Vakuumtechnik die Festool-Führungsschiene ganz ohne Zwingen fixiere und andere Werkstücke auf meiner Werkbank über Saugteller festspanne.
Ich habe ein Vakuum Spannsystem selbst entwickelt und gebaut und in meine Werkbank integriert, weil mir das System FESTOOL VAC-SYS schlicht zu teuer war.

Als Demonstrations-Beispiel werden Vakuum-Blöcke hergestellt, mit denen man die Führungsschiene von einem Druckluftfräser (Spurlock Tools Resonanzboden Frässystem) sehr schnell und sicher auf einem Resonanzboden (Klavier / Flügel) mittels Vakuumtechnik festspannen kann. Normalerweise wird die Schiene mit doppelseitigem Klebeband aufgeklebt, was für mich aber wenig praktikabel war, da man die Schiene, wenn einmal aufgeklebt, nur noch schlecht fein justieren und an den Verlauf des Risses ausrichten kann. Beim Abziehen der Klebebänder wird oft auch Resonanzbodenlack mit abgelöst, was problematisch ist, will man den ganzen Boden nur anschleifen und über lackieren, nicht aber den kompletten Lack entfernen!

Facebook Comments

More Woodworking Video